Yamaha hat im Jahr 1994 das erste Mittelmotor-Antriebssystem auf den Markt gebracht. Nach einigen erfolglosen Jahren (die Akkutechnologie war noch nicht so weit) hatte Yamaha sich weitgehend aus diesem Bereich zurückgezogen und war nur beim ungarischen Fahrradhersteller Gepida zu bekommen. Andere Hersteller wie Panasonic folgten und erst einige Jahre später kam der Markt für Elektrofahrräder in Schwung.

Nachdem Yamaha einige Jahre nur wenig auf dem Markt vertreten war, wurde 2013 eine neue weiterentwickelte Version des Yamaha Mittelmotors vorgestellt.

Der Yamaha Motor ist leise und leicht, aber trotzdem sehr leistungsfähig. Als erster der Mittelmotoren ermöglicht er es, vorne zwei Kettenblätter zu montieren. Damit sind Kettenschaltungen bis 20 oder 22 Gänge möglich.

Ab Modelljahr 2014 kann man den neuen Yamaha Mittelmotor in Elektrorädern von Giant, Haibike, Wheeler und Winora finden. Mit zwei Kettenblättern vorne jedoch nur bei Haibike und Winora.
Zum Seitenanfang