Schnelle Pedelecs

Es gibt auch sogenannte "schnelle Pedelecs". Sie fahren mit Tretunterstützung schneller als 25 km/h - teilweise bis zu 45 km/h.

  • Schnelle Pedelcs sind juristisch ein Kleinkraftrad (Klasse L1e)
  • Sie benötigen eine Betriebserlaubnis (Allgemeine Betriebserlaubnis oder Einzel-Betriebserlaubnis)
  • Sie benötigen eine Haftpflichtversicherung (Mopedschild)
  • Sie dürfen nur mit Motorkraft bis 20 km/h schnell fahren, darüber besteht Motorradhelm-Pflicht
  • Sie dürfen nur dann auf Radwegen mit Motorunterstützung betrieben werden, wenn der Radweg auch für Mofas freigegeben ist
  • Sie dürfen maximal 500 Watt Leistung haben, darüber sind Motorradreifen und -beleuchtung vorgeschrieben.
  • Wer ab dem 1.4.1965 geboren ist, benötigt eine Mofaprüfbescheinigung (oder einen Führerschein), bei älteren reicht der Personalausweis.
  • Man muss einen Helm tragen.

Schnelle Pedelecs werden gerne von Pendlern eingesetzt, um den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurückzulegen. Es ist realistisch, eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 35 - 40 km/h zu erreichen.

 

Schnelles Pedelec bis 45 km/h von Kalkhoff

 

 

Schnelles Pedelec bis 45 km/h von Riese & Müller

 

Schnelle Pedelecs kann man sehr günstig gegen Diebstahl versichern. Dad Mopedschild kann man wahlweise gegen einen Aufpreis von ca. 55 Euro auch mit Teilkaskoversicherung bekommen. Dann hat man eine sehr kostengünstige Diebstahlversicherung (mit Selbstbeteiligung).

 

Unsere S-Pedelecs

In unserem Geschäft führen wir S-Pedelecs von Haibike, Kalkhoff, BlueLABEL und Riese & Müller. Je nach saisonalem Verlauf stehen auch Testräder für Probefahrten zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns.

Bild: Kalkhoff

Zum Seitenanfang